Rechtsgebiete:

  • Arbeitsrecht

Das Arbeitsrecht umfasst das gesamte Recht zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern und darüber hinaus, was weit aus unbekannter ist, auch Rechtsbeziehungen zwischen Arbeitnehmern untereinander. Schwerpunkt ist dabei das Kündigungsschutzrecht, mit sämtlichen mit der Beendigung des Arbeitsverhältnisses verbundenen Rechtsfragen. Oft geht es um die Frage ordnungsgemäßer Gehaltsabrechnungen und der Auszahlung des Gehaltes. Schadensersatzansprüche spielen eine Rolle, auch geht es um Restansprüche von Urlaub und den Anspruch auf Erteilung eines qualifizierten Arbeitszeugnisses.   

 

  • Verkehrsrecht

Das Verkehrsrecht umfasst die Rechtsgebiete Zivilrecht, sowie Ordniungswidrigkeits- und Strafrecht. Teilweise sind diese Rechtsgebiete eng miteinander verknüpft, wie z.B. bei Verkehrsunfällen mit Körperverletzungsfolgen. Bei der Regulierung von Schadensfolgen geht es sowohl um sichtbare offensichtliche Schäden als auch um unsichtbare Schäden wie z.B. Wertminderung, Verdienstausfall, Haushaltsführungsschaden und Schmerzensgeld. Es besteht ein großes Interesse an einer schnellen Schadensregulierung, bei der sämtliche Schadenspositionen angemessen berücksichtigt werden müssen.

 

  • Strafrecht
  • Familienrecht

Das Familienrecht umfasst das Eherecht mit Trennung und Ehescheidung und den damit verbundenen Rechtsfolgen. Im Vordergrund steht hierbei die Regelung von Unterhaltsansprüchen, des Sorge- und Umgangsrechts betreffend der ehelichen Kinder, der Rechtsverhältnisse an Hausrat und Ehewohnung, sowie des Vermögens. Daneben umfasst das Familienrecht auch die Kindschaftssachen, insbesondere  die Regelung von Unterhaltsansprüchen, Sorge- und Umgangsrecht, Vaterschaftsfeststellungen und - anfechtungen. Aber auch Anträge nach dem Gewaltschutzgesetz können vom Familienrecht mitumfasst sein.